G O E S C H  productions - Slogan
RSS Fan werden

Letzte Einträge

Katastrophe "Bauplanung Krankenhaus Nord" _ Wien
Polystyrol -Dämmplatten schwer toxisch
Historische Wende bei " Erneuerbaren Energien "
Smart-Home im Kommen?
Kein Wunsch nach EU - weiter Ausschreibung im Bauwesen

Kategorien

Erneuerbare Energien und Wirtschaft
Kunst und Architektur
Wirtschaft und Architektur
erstellt von

NEWS

Wirtschaft und Architektur

Katastrophe "Bauplanung Krankenhaus Nord" _ Wien

Endlich wird einmal ungeschönt über gewisse "suspekte Vergabepraktiken" in den Medien berichtet.

Dies sollte allerdings öfter und zeitnah geschehen. Es gibt so viele Architekturbüros, welche unter solchen Vergabemethoden zu leiden haben und nicht angefragt werden, obwohl vielleicht besser qualifiziert und mit erheblich mehr Know How ausgestattet.

Nicht zu vergessen, dass in Wettbewerben mit durchschnittlich 75 -100 Teilnehmern ein unglaubliches Bruttosozialprodukt verbrannt wird, denn es gibt letztendlich nur einen Gewinner.

Geht man davon aus, dass für einen seriös bearbeiteten Wettbewerb ca. 2o.ooo Euro angesetzt werden müssen ( und hier sprechen wir nur von einer ungefähren Größenordnung bei mittlerem Baukkosten-Budget, Bearbeitung für die 1. Phase der Auslobung ), dann kann man sich leicht ausrechnen, was bei einer evtl. 2. Bearbeitungsstufe in Summe auf der Strecke bleibt.

Zusätzlich muss man dann lesen, dass die Gewinner ihr Fach noch nicht einmal beherrschen.
Wer zahlt dafür....???



Der Steuerzahler !!!




Polystyrol -Dämmplatten schwer toxisch

Die gemeinhin als EPS angebotenen Polystyrol - Dämmplatten und gerade im Wohnbau häufig angewendet, haben widerum einen neutral durchgeführten Brandschutztest nicht bestanden.
Diese Dämmplatten wurden bisher mit der Brandschutzklasse B1 "schwer entflammbar" gelistet.

Im Brandfall allerdings entflammt dieser Stoff sehr leicht und tropft glühend heiß ab, kann somit also weitere Bauteile entzünden. Zusätzlich entstehen bei der Verbrennung hochtoxische Gase.

Durch HCB (Hexachlorbenzol) und Pestizide angereichert, verursachen diese Dämmungen, durch Auswaschungen mit Regenwasser und dadurch in die Flüsse gelangend, Toxide im städtischen Bereich, welche bis zu dem 100 fachen einer normalen Belastung entsprechen.

Die bisher durchgeführten "offiziellen Tests" wurden von der Industrie gesponsert und dadurch entsprechend "gut verkäuflich" dargestellt. EPS Dämmplatten gelten als Sondermüll.

Wir können Sie gerne über umweltfreundlichere Alternativen beraten.  KONTAKT 

Smart-Home im Kommen?

Bis 2020, so schätzt die Statista DMO, wird die Zahl der deutschen Smart-Home Haushalte von gegenwärtig 3oo.ooo auf 2,4 Millionen steigen. Bei einer Gesamtzahl von ca. 40 Millionen Haushalten in Deutschland liegt damit der jetztige Prozentanteil bei noch unter 1%.
Allerdings entwickeln sich Markt und Entwicklung schnell und so könnte es mittelfristig eine lohnende Investition sein. Betrachtet man nämlich den amerikanischen Markt, so sieht man dort eine Entwicklung bezogen auf alle US-Haushalte bei ca. 18 %.
Smart-Home bezeichnet die Nutzung von vernetzten Geräten zur Hausautomatisierung.

Kein Wunsch nach EU - weiter Ausschreibung im Bauwesen

Zwei Drittel der österreichischen öffentlichen Auftraggeber sehen keinen Bedarf in EU - weiten Auschreibungsverfahren. Der Grund könnte darin liegen, dass regional genügend Auftragnehmerkapazitäten vorhanden sind und Verwaltungskooperationen bestehen.

Durch das vorherrschende "Billigstbieter-Vergabeverfahren" wird ein Preiskampf entfacht, bei dem die Qualität oft auf der Strecke bleibt. Umgekehrt sehen aber auch die Auftragnehmer in ungefähr dem gleichen Verhältnis keinen Bedarf an EU - weiten Ausschreibungen.

GPGOESCH procductions setzt sich speziell für die "Bestbieter - Vergabe" ein, bei dem ein
faires Preis-Leistungsverhältnis durch wirtschaftliche wie auch technische Qualität unterstützt wird.


Gefahr von Ablehnung aktueller Bauanträge !

Mit Anfang 2016 wird eine Verschärfung der EnEV in Deutschland in Kraft treten.
Die neuen Zielwerte der EnEV liegen bei 25 % unter den jetzt gültigen Standards.
Das heißt aber auch, dass dies nicht mehr durch die bisher übliche Gebäudedämmung
erreicht werden kann, die Heizungsanlagentechnik muß auf "grün" umgestellt werden. Klimaschädliche fossile Brennstoffe aus Öl- und Gasanlagen sollen dabei aus den Haustechnikräumen von Neubauten verbannt werden, zur Verringerung der CO2 Emission.

Die meisten Planer sind darauf aber noch nicht eingestellt und haben ihre aktuellen Bauanträge noch "klassisch" eingegeben. Die Gefahr einer Ablehnung und einer daraus folgenden Nachbesserung dieser inkorrekt erstellten Planunterlagen ist sehr groß !
Verteuerung und Verzögerung des laufenden Projekts wären die Folge...

GP GOESCH productions
ist immer auf dem aktuellen Stand und kann Ihnen dabei helfen, Zeit und Geld zu sparen.

VW - Aktie stürzt ins Bodenlose

VW - Aktie stürzt auch am 2. Tag nach Bekanntwerden des Abgas-Skandals gewaltig ab. Inzwischen sind es wieder 20 % Tagesverlust.  Der Konzern stellt 6,5 Mrd. Euro zurück.
Dies könnte auch große Auswirkungen auf geplante Baumaßnahmen der VW Gruppe haben.