G O E S C H  productions - Slogan
RSS Fan werden

Letzte Einträge

Katastrophe "Bauplanung Krankenhaus Nord" _ Wien
Polystyrol -Dämmplatten schwer toxisch
Historische Wende bei " Erneuerbaren Energien "
Smart-Home im Kommen?
Kein Wunsch nach EU - weiter Ausschreibung im Bauwesen

Kategorien

Erneuerbare Energien und Wirtschaft
Kunst und Architektur
Wirtschaft und Architektur
erstellt von

NEWS

Polystyrol -Dämmplatten schwer toxisch

Die gemeinhin als EPS angebotenen Polystyrol - Dämmplatten und gerade im Wohnbau häufig angewendet, haben widerum einen neutral durchgeführten Brandschutztest nicht bestanden.
Diese Dämmplatten wurden bisher mit der Brandschutzklasse B1 "schwer entflammbar" gelistet.

Im Brandfall allerdings entflammt dieser Stoff sehr leicht und tropft glühend heiß ab, kann somit also weitere Bauteile entzünden. Zusätzlich entstehen bei der Verbrennung hochtoxische Gase.

Durch HCB (Hexachlorbenzol) und Pestizide angereichert, verursachen diese Dämmungen, durch Auswaschungen mit Regenwasser und dadurch in die Flüsse gelangend, Toxide im städtischen Bereich, welche bis zu dem 100 fachen einer normalen Belastung entsprechen.

Die bisher durchgeführten "offiziellen Tests" wurden von der Industrie gesponsert und dadurch entsprechend "gut verkäuflich" dargestellt. EPS Dämmplatten gelten als Sondermüll.

Wir können Sie gerne über umweltfreundlichere Alternativen beraten.  KONTAKT 

0 Kommentare zu Polystyrol -Dämmplatten schwer toxisch:

RSS-Kommentare

Kommentar hinzufügen

Ihr Name:
E-Mail-Adresse: (Erforderlich)
Homepage:
Kommentar:
Machen Sie Ihren Text größer, fett, italic und mehr mit HTML-Tags. Wir zeigen Ihnen wie.
Post Comment